“Der Juwelier Peridot” – erleben sie die ganze Geschichte!

Featured

Liebe Filmfans und Krimibegeisterten, Bücherwürmer und Romantiker!

Im letzten Jahr habe ich mit Doris Eichenberger den Krimi – Fortsetzungsroman “Der Juwelier Peridot” geschrieben. Im Januar 2017 haben wir den letzten Teil fertiggestellt. Die ganze Geschichte, während eines Jahres für unsere Abonnenten entwickelt – ist nun auf Papier.

peridot_teil11

Abstract:

Der Juwelier, der dieser Geschichte den Namen gibt, hat sein Geschäft im edlen Gstaad. Seine Kreationen sind exklusiv, und sein neu geschaffenes Peridot – Collier ist eine Sensation. Doch sein Juweliergeschäft steckt in der Krise…er wird vor unerwartete Herausforderungen gestellt. Als wäre das nicht genug, wird bald darauf im Wald ein Toter entdeckt. Was hat der Juwelier damit zu tun?

Die Sonderermittlerin Judith Schnell, die aus St. Gallen stammt, wird mit dem Fall betraut. Sie stösst auf allerlei Ungereimtheiten und verblüfft die kleine Polizeiwache im Berner Oberland mit ihren Ermittlungsmethoden. Gelingt es ihr, den Mörder zu entlarven, bevor dieser weitere Gräueltaten verüben kann?

Ihr könnt den Krimi hier abonnieren (Box Bestellung Krimi “Der Juwelier Peridot” ankreuzen. Der Versand erfolgt via Email als PDF, die ganze Geschichte kostet 84 Franken):

Advertisements

Krimi – Fortsetzungsroman “Der Juwelier Peridot” – Teil 8

Featured

Liebe Fans spannender Geschichten,

seit Anfang dieses Jahres schreibe ich mit meiner Freundin Doris Eichenberger an einem Krimi – Fortsetzungsroman mit dem Namen “Der Juwelier Peridot”. Die Geschichte spielt in Gstaad im Berner Oberland und handelt von einem Juweliergeschäft, welches unter mysteriösen Umständen in Brand gerät. Als kurz darauf ein Toter entdeckt wird, übernimmt Sonderermittlerin Judith Schnell den Fall. auto-peridot_teil8

Wir haben bereits einige begeisterte Abonnenten, die diese Geschichte seit Beginn verfolgen. Nun ist bereits Teil 8 von 12 erschienen.

Ein kleiner Hinweis darauf, wie es in Teil 8 weitergeht, findet ihr auf dem Bild.

Für alle, die unsere Geschichte abbonnieren möchten, besteht die Möglichkeit, dies über folgendes Formular zu tun (Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeleitet). Ihr erhaltet die Folgen jeweils zu Beginn des Monats und alle bisher verfügbaren Folgen sofort bei Bezahlung.

 

 

Der Juwelier Peridot: Eine Krimi – Kurzgeschichte im Abo

Featured

Seit bereits vier Monaten schreibe ich mit meiner Nachbarin und Freundin Doris Eichenberger an unserer Krimi – Kurzgeschichte. Dieses Abenteuer begann jedoch schon letzten Sommer, als Doris mit einer Idee für einen Kriminalroman zu mir kam. Inzwischen hat dieses Projekt einen Namen: “Zwilling”. Um uns die Zeit nehmen zu können um daran zu arbeiten bieten wir unsere Krimi – Kurzgeschichten auf DONXT im Monatsabo an: 26794149285_ccbc0aa341_h Unsere Fans und Unterstützer bezahlen monatlich einen Betrag und erhalten dafür im Gegenzug jeden Monat einen weiteren Teil unserer Kurzgeschichte “Der Juwelier Peridot”. Zwischen “Zwilling” und den Kurzgeschichten gibt es einige Zusammenhänge. So werden die Fans der ersten Stunde zu Insidern, wenn “Zwilling” veröffentlicht wird.

Wir freuen uns über das Interesse an unserer Geschichte und hoffen, dass wir unser Publikum noch vergrössern können. Für neue Fans und Krimiliebhaber, sowie welche die mal etwas neues lesen möchten: Hier gehts zu unserem Profil:

Story – Wundertüte auf DONXT

Es gibt auch die Möglichkeit, die Geschichten per Email zu bestellen und per Überweisung zu bezahlen. Senden sie uns dafür bitte mit dem Betreff “Story – Wundertüte” sowie ihrer Bestellung (Einzelfolge: 7 Franken, 6er Abo: 42 Franken) eine Email an:

oriana.zngerle@yahoo.de

Vielen Dank fürs Interesse! Wir freuen uns auch über Kommentare!

Autorenteam schreibt Krimi & sucht Unterstützung auf Donxt.ch

Featured

Liebe Leser und Filmfans,

Das Autorenteam Oriana und Doris schreibt gemeinsam einen Krimi.

ich habe mich mit meiner Freundin Doris zusammengetan, um gemeinsam einen Krimi zu schreiben. Wir haben uns auf der Plattform Donxt registriert, wo man uns monatlich mit einem Fixbetrag unterstützen kann. Im Gegenzug erhalten die Supporter monatlich einen Teil einer Kurzgeschichte. Die Leser haben ausserdem die Möglichkeit, Anregungen und Ideen einzubringen. Auf diese Art können wir sicherstellen, dass die Geschichten auf das Publikum zugeschnitten sind. Weitere Infos und die Möglichkeit, uns zu unterstützen gibt es hier:

http://donxt.com/de/storywundert%C3%BCte

Teilen und liken ist ausdrücklich erwünscht!

 

 

Original versus Adapted Screenplay… the topic of my Bachelor Thesis

Featured

I spent most of the 7 months writing my Bachelor Thesis in front of the computer. I just found my Bachelor Thesis on my University’ s Homepage and wanted to give you the opportunity to download it for free. The thesis is on the topic of Adapted versus Original Screenplay. I raise questions like: “what promises to be a financially succesful and critically acclaimed film? A film based on an original screenplay or one based on an Adapted Screenplay?”

As a practical example, I revise the adaptation of the 7th and last Harry Potter Book, “Harry Potter and the Deathly Hallows” by J.K. Rowling. I also address the decision of the writer and producers to split the 7th Harry Potter Book into two films.

Image: © Warner Bros.

abstract:

“In this paper I survey the 250 most successful films of all times and find out that the majority of them are not based on an original screenplay, on the contrary: Over 50 per cent of those films are either based on an adapted screenplay or on previously created characters. Sequels, prequels, spin-offs and the like are a sign of Hollywood’s fear to produce films based on a story that is unknown. There are a lot of signs pointing towards the fact that most of the succesful films are based on elements of myths, sagas, fairy tales and archetypes. This seems to be one of the reasons why Fantasy films are so successful.”

I would like to thank my tutors, Dr. Peter Gottschalk and Dr. Ruth Halter.

I wish to give everyone interested in storytelling, writing screenplays and especially fantasy films an opportunity to read my thesis. I spent a lot of time looking through old books about myths, studying Freud and Campbell and Zacharia Sitchin. My interest in the topic of fantasy worlds, especially for film, has grown since I researched my thesis.

Here is the link to my BA Thesis:

http://hsmw.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/2339